Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1    Geltungsbereich der AGB und Anbieter

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten für jeden über den sonnengereift.com-Onlineshop zwischen Verbrauchern bzw. Unternehmen / gewerblichen Kunden und mir –

Luca Presentato (Inhaber),

Lorettostraße 48, 79100 Freiburg, E-Mail: info@sonnengereift.com

geschlossenen Kaufvertrag mit einer Warenauslieferung in den von uns im sonnengereift.com-Onlineshop festgelegten Postleitzahl-Gebieten im Raum Freiburg.

§ 2    Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist jeweils das von Ihnen unverbindlich bestellte Produkt mit den Merkmalen und Maßen unserer Produktbeschreibung. Abbildungen auf unserer Website dienen der allgemeinen Produktinformation in rein bildlicher Darstellung und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

§ 3 Angebote / Produktpräsentation / Zustandekommen des Vertrages

(1)       Unsere Angebote / Produktpräsentationen sind stets freibleibend und unverbindlich.

(2)       Sie haben als Kunde die Möglichkeit, in unserem sonnengereift.com-Onlineshop die aufgeführten Produkte durch Einlegen in den virtuellen Warenkorb auszuwählen. Sie erhalten als Kunde / Kundin zum Ende Ihres Einkaufs eine Zusammenstellung der ausgewählten Produkte zum Gesamtendpreis (exklusive der gesetzlich vorgeschriebenen Umsatzsteuer) zuzüglich Lieferkostenpauschale. Die Lieferkostenpauschale entfällt bei eigener Abholung der Ware im Lager. Bei Bestellung in unserem Online-Shop erklären Sie als Kunde mit Anklicken der Clickbox „Bedingungen gelesen und zur Kenntnis genommen: Lieferbedingungen und Zahlungsbedingugen (AGB)“ uns gegenüber, diese AGB als Bestandteil des zu schließenden Kaufvertrages zu akzeptieren und mit Anklicken der Schaltfläche „Kaufen“ den Inhalt des Warenkorbes erwerben zu wollen.

(3)          Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot an Luca Presentato zum Abschluss eines Kaufvertrags dar. Luca Presentato wird den Kunden über den Eingang seiner Bestellung per E-Mail informieren (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots durch Luca Presentato dar. Der Kaufvertrag kommt mit Annahme des Angebots durch Luca Presentato zustande. Die Annahme erfolgt durch eine per E-Mail übersandte Versandbestätigung oder durch Lieferung der Ware. Luca Presentato kann das Angebot innerhalb von zwei Wochen ab Eingang des Angebots des Bestellers annehmen.

§ 4    Informationspflichten des Kunden / der Kundin

(1)       Ihre personenbezogenen Angaben sind wahrheitsgemäß zu machen. Sofern sich Ihre Daten während der Laufzeit / Abwicklung des Vertrages ändern, sind Sie verpflichtet, uns diese Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Wird dies von Ihnen unterlassen oder geben Sie uns von vornherein falsche Daten an, so sind wir berechtigt, kostenfrei von dem geschlossenen Vertrag zurückzutreten. Kosten, die durch Fehlleitung der Ware aufgrund unvollständiger oder unrichtiger Adressenangabe entstehen, können Ihnen weiterberechnet werden.

(2)       Als unser Vertragspartner haben Sie dafür Sorge zu tragen, dass der Account und die Telefon-Nr. erreichbar sind. Es ist sicherzustellen, dass der Empfang von E-Mails nicht aufgrund von Weiterleitung, Stilllegung oder Überfüllung des E-Mail-Accounts ausgeschlossen ist.

§ 5    Kein Widerrufs- oder Rückgaberecht für Verbraucher

Da wir auf Bestellung Lebensmittel und Getränke des täglichen Bedarfs an Ihren Wohnsitz, an Ihren Aufenthaltsort oder Arbeitsplatz im Rahmen regelmäßiger und häufiger Fahrten selbst ausliefern, finden gemäß § 312 b Absatz 3 Nr. 5 BGB die Fernabsatzvorschriften auf die zwischen unseren Kunden und uns geschlossenen Kaufverträgen keine Anwendung. Damit steht Ihnen – auch wenn Sie als Verbraucher die Bestellung getätigt haben – kein Widerrufs- oder Rückgaberecht betreffend der bestellten und gelieferten Waren zu. Hiervon unberührt bleiben die von uns gewährten Rechte aus unserer „Frische-Garantie“ gemäß § 6 und Ihre etwaigen Mangelbeseitigungsrechte gemäß § 10, falls von uns Ihnen gelieferte Ware mangelhaft sein sollte.

§ 6    Durchführung des Vertrages / Lieferung und Selbstbelieferungsvorbehalt

(1)       Wir bearbeiten eingegangene Bestellungen unverzüglich am Morgen des Werktages, nach Ihrer Bestellung. Ausgeschlossen sind Tage, die wir nicht zur Lieferung anbieten. Diese können im Bereich „Lieferung“ eingesehen werden. Da Ihre bestellte Ware speziell für Sie hergerichtet wird, kann es zu leichten Gewichtsabweichungen kommen.

(2)       Sofern ein von Ihnen bestelltes Produkt nicht lieferbar ist, teilen wir Ihnen dies unverzüglich per Mail mit und – sofern Sie dies in Ihrer Bestellung so festgelegt haben – schlagen Ihnen die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vor (Ersatzprodukt).

(3)       Unsere Warenauslieferungen erfolgen ausschließlich in den von uns festgelegten Postleitzahl-Gebieten im Raum Freiburg. Die angebotenen Liefertage können pro Postleitzahl-Gebiet unterschiedlich sein. Die Postleitzahl-Gebiete und die dafür angebotenen Liefertage können in unserem sonnengereift.com-Onlineshop durch Anklicken der Schaltfläche „Lieferung“ abgefragt werden.

(4)       Nach Aufforderung durch unseren Fahrer haben Sie den Erhalt der Lieferung durch Ihre Unterschrift zu bestätigen.

§ 7    Preise / Lieferkostenpauschale

(1)       Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im sonnengereift.com-Onlineshop angegebenen Preise.

(2)       Eine Umsatzsteuer  muss nicht ausgewiesen werden, aufgrund der Kleinunternehmerregelung gemäß §19 Abs. UStgG.

(3)       Pro Warenauslieferung haben Sie eine Lieferkostenpauschale zu tragen – unabhängig von der Anzahl der bestellten und ausgelieferten Produkte. Die Lieferkostenpauschale beträgt 5,00 €.

§ 8    Zahlungsbedingungen

(1)       Die Zahlung des Gesamtkaufpreises und der Lieferkostenpauschale erfolgt durch Vorkasse/Überweisung (Rechnungskauf) oder Paypal.

(2)       Spätestens drei Tage nach Erhalt der Bestellbestätigung erhalten Sie meine Rechnung per E-Mail.

(3)       Haben Sie im Bestellprozess „Vorkasse“ (Rechungskauf) als Bezahlungsart gewählt, ist der Rechnungsbetrag innerhalb von 7 Tagen nach Versand der Bestellbestätigung an das auf der Bestellbestätigung angegebene Konto von Ihnen zu überweisen. Diese erscheint auf der Bestellbestätigung zusammen mit der Lieferpauschale.

(4)       Geraten Sie als Kunde / Kundin mit Ihrer Zahlungsverpflichtung in Verzug, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen gegenüber Verbrauchern in Höhe von 5 Prozentpunkten – gegenüber Unternehmen / gewerblichen Kunden in Höhe von 8 Prozentpunkten – über dem geltenden Basiszinssatz zu verlangen. Zahlungsverzug tritt im Falle der Nichtzahlung entweder ohne Mahnung 30 Tage nach Eintritt der Fälligkeit oder mit dem Tag nach erfolgter Mahnung ein. Unbeschadet bleibt uns die Geltendmachung weiterer Schadenersatzansprüche, insbesondere höhere Zinsen, Mehrkosten und Mahngebühren in Höhe von 10,- € je Mahnung.

(5)       Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden. Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

§ 9  Gewährleistung

Die Gewährleistung (Mangelbeseitigung) erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 10  Haftung

Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

§ 11  Anwendbares Recht / Gerichtsstand / Vertragssprache

(1)       Diese AGB und auf ihrer Grundlage zwischen Ihnen und uns geschlossene Kaufverträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen der Rechtsordnung des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

(2)       Sofern Sie als Kunde / Kundin Kaufmann sind, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben oder nach Vertragsschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand für sämtliche Verträge, die unter Einbeziehung dieser AGB geschlossen werden, das für unseren Unternehmenssitz zuständige Gericht in Stuttgart.

(3)       Die Vertragssprache ist deutsch.

§ 12  Schriftform / Sonstige Regelungen

(1)       Sämtliche Vereinbarungen, die eine Änderung, Ergänzung oder Konkretisierung dieser Vertragsbedingungen beinhalten, sowie besondere Zusicherungen und Abmachungen sind schriftlich niederzulegen.

(2)       Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden.